Ideenklau oder Inspiration?

Gute Künstler kopieren – große Künstler stehlen.

Der Legende nach stammen diese Worte von keinem geringeren als Pablo Picasso. Ein Leitsatz, der die Szene der Kreativen und Künstler seit jeher begleitet und dessen Aussage wohl auch schon Ewigkeiten vor dem Ausspruch dieser Worte statt gefunden hat. Inspiration ist allgegenwärtig. Man kann sich immer und überall inspieren.

Ich schreibe diesen Beitrag, weil das Thema in diversen Gremien vielschichtig diskutiert wird und auch ich selbst bereits in diverse Wortgefechte diesbezüglich eingebunden war. Speziell in einem Fall wurde ich in einer Gruppe zum Thema Stockfotografie bei Facebook aufs übelste beschimpft, nachdem ein Mitglied die Behauptung aufstellte, eines meiner Bilder wäre eine 1:1 Kopie eines anderen Bildes von einem Mitbewerber.

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, was das für eine Diskussion auslöste.

Hier mein Bild:

Mann und Frau sitzen getrennt einzeln auf der Bettkante eines Bettes
Zerstrittenes Ehepaar im Schlafzimmer

Hier das Bild eines Mitbewerbers:

divorce and separation

Natürlich sind beide Bilder vom Konzept her ähnlich. Auch die Bildaussage ist nahe bei einander. Aber zwei Menschen in ziviler Kleidung, die abgewendet voneinander auf Stühlen vor dunkelgrauem Hintergrund im Studio sitzen, sind doch etwas völlig anderes als zwei auf den Kanten eines Ehebetts sitzende Menschen in Nachtwäsche.

Auch die grafische Ausführung ist völlig unterschiedlich. Während das Bild von Stefan Weis von einem grafischen Zick-Zack-Muster zweigeteilt wird, trennen sich meine Bildhälften durch zerrissenes Papier.

Mal Hand aufs Herz: wieviele ähnliche Bilder mit der gleichen Bildaussage sind Euch schon unter die Augen gekommen? Wieviele Finger, die auf virtuelle Monitore tippen? Wieviele freundliche Telefonistinnen mit Headset? Wieviele Produkte stehen in den Regalen der Läden, die bis auf kleinste Details identisch sind? Wieviele Autos kommen heute sogar aus der gleichen Fabrik?

Die Frage nach der Inspiration wird in sehr vielen Gremien diskutiert. Kreative Menschen inspirieren sich jeden Tag aufs Neue. Gegenseitig und sogar miteinander. Der eine blättert gern in Zeitschriften, der andere knipst Plakate in der Stadt. Viele browsen durch die Bestseller bei Fotolia und noch mehr durch die Portfolios anderer Stockfotografen. Auch Pinterest ist eine unendlich große Quelle, um sich nicht nur am Bild selbst, sondern auch an der Umsetzung zu inspirieren.

Merken

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen