1000 Dollar verdienen in einem Jahr mit Shutterstock

1000 Dollar verdient in einem Jahr mit ShutterstockNoch im vorherigen Beitrag, in dem ich eine kurzn Status Quo meines ersten Jahres bei und mit Shutterstock vorstellte, hatte ich erwähnt, dass ich die Umsatzgrenze von 1000 Dollar verdienen in diesem Monat knapp verfehlen werde. Aber nun habe ich es doch noch geschafft. Am 20.4.2016 war es soweit.

Für diejenigen, die behaupten, dass der Einstieg ins Business mit Microstock nicht lohnt, möchte ich an dieser Stelle noch einmal betonen, was auch von vielen anderen Microstockern schon gesagt wurde, dass man gerade zu Anfang einen langen Atem braucht. Aber selbst wenn man es nicht professionell betreibt, sind 1000 Dollar verdienen eine Menge Geld, für das man sich zum Beispiel neues Fotoequipment kaufen kann…

Ein Jahr Shutterstock

Im April 2015 hatte ich die Aufnahmeprüfung bei Shutterstock bestanden. (Anm.: damals mußten noch 7 Bilder von 10 den Anforderungen der Bildprüfer entsprechen). Und am 7.4.2015 hatte ich dann auch gleich meine ersten vier Verkäufe, die mir $1.00 einbrachten. Insgesamt verdiente ich dort im April 2015 $23.19 bzw. nach Umrechnung €21,80. Zum Vergleich: im April 2016 hatte ich bereits am 11. Tag $24.30 / €21,28 erwirtschaftet.

Erwirtschaftete Erträge bei Shutterstock im Jahre 2015

Shutterstock Umsätze April 2015

Erwirtschaftete Erträge bei Shutterstock im Jahre 2016

Shutterstock Umsätze bis 11.4.2016

In der Umsatzübersicht 2016 sind zudem auch die aktuellen Einkünfte aufgeführt, die ich binnen eines Jahres erwirtschaftet habe. Die $1,000-Marke werde ich im April voraussichtlich knapp verfehlen. Aber dennoch finde ich, dass diese Entwicklung mehr als positiv ausfällt und sich der Einstieg bei Shutterstock gelohnt hat.

Neben Fotolia war Shutterstock die zweite Microstockagentur, bei der ich meine Bilder anbot. In recht kurzer Zeit zeigte sich, dass dies eine gute Entscheidung war, denn beide Agenturen liefern seit jeher zusammen etwa 90% meines Umsatzes.

Das besondere bei Shutterstock ist die Vielfalt der Lizenzen. Shutterstock bietet seinen Kunden auch sogenannte „Single-Downloads“ an, sodaß diese sich ein spezielles einzelnes Bild kaufen können, ohne dafür ein Abonnement abschließen zu müssen. Verkäufe, die als Single-Download umgesetzt werden, sind auch für den Bildlieferanten sehr lukrativ. So ein Verkauf eines einzelnen Bildes kann schnell mal $100.00 Provision einbringen.

Die genaue Entwicklung meiner Umsätze im ersten Jahr Microstock habe ich in diesem Beitrag detailliert zusammengestellt. Ich bin gespannt, wie sich der April insgesamt entwickeln wird.

Footage Cafeteria

Während einer Fotoproduktion in einer Konditorei habe ich probeweise mal eine kleine Filmsequenz aufgenommen um zu testen, ob die Bildqualität meiner 5D Mk II ausreichend für die gezielte Produktion von Footage ist. Ich hatte die Kamera nur auf meinem Monopod befestigt, weshalb die Kameraführung nicht gerade professionell ausfällt. Aber ich denke trotzdem, dass der Filmschnippsel eine gewisse Atmosphäre transportiert und sich das Ergebnis sehen lassen kann.

Chancenblick

Kurzmitteilung

Weinender Mann neben seinem ausgebrannten Auto

Chancenblick hat man, so sagt man im Management oft, wenn man ein gewisses Gespür für lukrative Geschäfte hat. Dies läßt sich natürlich auch auf die Stockfotografie übertragen.

Vorgestern sah ich auf dem Weg zur Post ein Auto mit ausgebranntem Motor an der Straße stehen. Da fiel mir gleich ein tolles Motiv ein. Also ging ich nochmal schnell zurück, um Kamera, Stativ und Funkauslöser zu holen. Kurz das Motiv eingemessen, Jacke aus, mich ans Auto gesetzt und eine entsprechende Pose gemacht. Vielleicht ein tolles Motiv für Autoversicherungen?

Geld verdienen als Stockfotograf

Wer den Gedanken fasst, als Stockfotograf Geld zu verdienen, der hat in der Regel schon eine Menge Fotografien auf seiner Festplatte und den einen oder anderen Euro mit Fotografenjobs verdient. Inspiriert von den Erfolgsstories von professionellen Fotoproduzenten, die sich in diesem Business schon einige Jahre bewegen. Oder aber fasziniert von dem Dänen mit dem russisch anmutenden Spitznamen, der sämtliche Fotografenklischees von weltweitem Erfolg, Villas mit Blick auf den Pazifik und Trauben schöner Frauen um sich herum erfüllt. Es gibt sie, diese Exoten, die diesen Traum bereits leben oder ihn uns zumindest perfekt vorspielen.

Weiterlesen

Das 100 Dollar Foto

Grundschüler vor Tafel schaut durch seinen Donut

Ein Foto. Ein Download. Ertrag: 100,oo $

Gestern hatte ich bei Shutterstock mit einem einzigen Foto einen Ertrag von 100,00 Dollar. Es handelte sich um einen so genannten Single-Download, mit dem Kunden nur ein einziges Bild bei Shutterstock kaufen können. Nach der Verkaufslandkarte von Shutterstock zu urteilen, müßte es jemand aus/in den USA gekauft haben:

Download-Übersicht bei Shutterstock



Das Geheimnis guter Stockfotos

Kleiner Junge sieht durch das Loch seines Erdbeer-Donut

Links neben dem Ohr des Jungen befindet sich ein Sensorfleck. Unretuschiert ein sehr wahrscheinlicher Ablehnungsgrund.

Damit aus einem gelungenen Foto ein erfolgreiches Stockfoto wird, sollten einige Anforderungen erfüllt werden. Schliesslich geht es darum, nicht einfach nur gute Fotos zu machen, sondern Bilder zu produzieren, die sich gut verkaufen lassen. Über die Voraussetzungen möchte ich in diesem Beitrag sprechen.

Weiterlesen

Schlagworte schnell und einfach ins Englische übersetzen

Das Thema Schlagworte und Sprache der Schlagworte für Microstockfotos wird sehr angeregt auf diversen Plattformen diskutiert. Die Meinungen gehen hier sehr weit auseinander. Es gibt Produzenten wie mich, die zweisprachig in Deutsch und Englisch arbeiten, um auch deutsche Agenturen zu beliefern. Und es gibt solche, die nur und ausschließlich auf Englisch verschlagworten, um Zeit zu sparen.

Übersetzung der Schlagworte für Stockfotos

Weiterlesen

Was kaufen Bildkäufer?

In der Stockfotografie verhält es sich wie auf jedem anderen Markt: es gibt Angebot und Nachfrage, die den Preis bestimmen. Einige Lieferanten verdienen sich eine goldene Nase, andere verdienen im gesunden Mittelmaß, weitere ein Taschengeld und letztere bleiben auf der Strecke. Bei den Abnehmern hat sich über die Jahre der Entwicklung der Stockfotografie ein recht hoher Qualitätsstandard etabliert. Diesen gilt es, primär zu erfüllen.

Die Bestseller bei Fotolia

Ist man technisch so versiert, dass man in der Lage ist, dauerhaft qualitativ hochwertiges Bildmaterial zu liefern, so ist im Grunde „nur“ noch die Frage nach dem „Was?“ offen.

  • Was sind die Dauerbrenner?
  • Was gibt es für Nischen?
  • Was wird saisonal gekauft?
  • Was für Trends gibt es?

Ich habe mir diese Fragen schon des öfteren gestellt und bin ihnen einmal nachgegangen:

Weiterlesen

Was ist bei der Durchführung eines Castings zu beachten?

Natürlich gibt es immer mehrere Möglichkeiten, herausragende Fotomodelle für seine Zwecke zu suchen und zu finden. In Deutschland tummeln sich die meisten in der Model-Kartei und viele weitere noch bei Stylished. Zwei große Portale zum Thema Modeling und Fotografie. Aber es ist mühselig, alle in Frage kommenden Modelle anzuschreiben. Und meine Erfahrung hat auch gezeigt, dass es auf solchen Seiten viele Modelle gibt, die sich nur das eigene Ego massieren lassen wollen und an Fotojobs nicht wirklich interessiert sind bzw. auf konkrete Anfragen nicht antworten. Diese Seiten sind für mich deshalb nur praktisch, um mir die Portfolios von Modellen anzusehen, die sich bei mir direkt bewerben, um an einem meiner Castings teil zu nehmen.

Weiterlesen