Meine Microstock Umsätze im zweiten Jahr als Fotoproduzent

Meine Microstock Umsätze aus dem Jahre 2015 findest Du hier

Auch im zweiten Jahr als Fotoproduzent und Bildlieferant für Microstock Agenturen habe ich wieder viele Erfahrungen gesammelt und mein Fachwissen weiter ausgebaut. Insgesamt habe ich fünfundzwanzig größere Produktionen on location und kleinere Studio-Sessions gehabt, aus denen ich stockgeeignetes Bildmaterial anfertigen konnte. Dazu gehörten aufwändigere Aktionen mit Fotomodellen, wie die in einer Kneipe und in einem Restaurant. Aber auch kleinere Shootings mit Frau und Kind im heimischen Garten. Als Pausenfüller habe ich gelegentlich auch einfache Flatlays mit allerlei Gegenständen, die in meinem Studio rumflogen, fotografiert. Und natürlich sind auch in diesem zweiten Jahr einige Fotostrecken mit Selbstportraits entstanden, um Microstock Umsätze zu generieren.

2016_gesamtumsaetze_monat

Monatliche Gesamtumsätze im Jahr 2016. Der Peak im März ist durch einen Verkauf mit erweiterer Lizenz bei Shutterstock entstanden.

Weiterlesen

Microstock Fotografie – Meine Umsätze im ersten Jahr

Wie es bereits einige meiner Mitbewerber zuvor getan haben, möchte auch ich meiner Leserschaft nicht vorenthalten, welche Umsätze ich mit Microstock Fotografie erzielt habe und veröffentliche mit diesem Beitrag die Ergebnisse meines ersten Jahres. Zum einen, um aufzuzeigen, wie weit der gegangene Weg ist oder sein kann, bis er lukrativ wird; andererseits aber auch als Tribut für diejenigen Kollegen, an denen ich mich in diesem ersten Jahr orientieren konnte.

Porträt des Fotoproduzenten Marco Herrndorff

Marco Herrndorff, Fotoproduzent

Ein besonderes Dankeschön möchte ich an dieser Stelle Robert Kneschke aussprechen, der mit seinem umfangreichen Buch Stockfotografie: Geld verdienen mit eigenen Fotos ein echtes Standardwerk publiziert hat. Auch wenn ich für mich behaupten kann, dass viele Informationen aus diesem Buch keine Neuigkeiten für mich waren, so empfehle ich trotzdem ausdrücklich jedem, der sich ernsthaft mit der Fotoproduktion für Bildagenturen befassen möchte, sich diese Lektüre zu gönnen. Allein das Thema Verschlagwortung ist den Kauf dieses Buches Wert. Auch der Workflow von Robert ist beispielhaft.

Weiterlesen